*
top_äthiopien
Äthiopien, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
Menu
Home Home
Aktuelles Aktuelles
Touren Touren
Links & Literatur Links & Literatur
AGB AGB
Impressum Impressum
Text_center-Right

Africon Tours
Thomas Meyer-Ensass


Humboldtstraße 30
89231 Neu-Ulm

Ihre Afrika Reise mit Africon Tours:
Äthiopiens Norden

Wilde Bergwelt, Schluchten, Täler und alte Kulturen

17 Tage ET 02



 Äthiopien, Semien Nationalpark, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
Nicht nur die alte Kultur, sondern auch die Landschaft Äthiopiens ist atemberaubend schön. Das Dach Afrikas wird Äthiopien genannt. Die Semienberge, die wie Faltenröcke mit Ihren wilden Schluchten, sagenhaften Felsfomationen bis auf 4.600 Meter emporragen, wurde von der UNESCO zum Kulturwelterbe ernannt. In der einsamen Bergwelt entdeckt man entlegene Dörfer. Semien ist Heimat von edemischen Tieren, die nur hier vorkommen, wie der rotbraune Semienfuchs, der Dsachelada Pavian und die Walia Steinböcke. Schwerpunkt unserer Trekkingtour auf kleinen Bergpfaden, ist der Simien Nationalpark. Als Kontrast erleben Sie die Höhepunkte der Orthodoxen Kirche mit ihren unglaublichen kulturellen Zeugnissen in Gondar, Lalibela und Axum.

Lassen Sie sich in der Einsamkeit und  Stille der Bergwelt verzaubern, die dem Himmel so nah ist. Erleben Sie  die einmalige Facette eines Landes, daß auf dem Dach Afrikas liegt, mit seiner unglaublichen Kultur und der Schönheit der Natur.


/Reiseverlauf

1.  Tag

Abends Abflug von Frankfurt mit Ethiopian Airlines

 Äthiopien, Semien Nationalpark, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
2. Tag
Ankunft in Addis morgens. Nachmittags Stadtrundfahrt mit Besuch des Nationalmuseums und Fahrt auf den 3090 Meter hohen Berg Entoto. Von hier aus hat man ein herrliches Panorama auf Addis und seine Umgebung. Hotelübernachtung.

3. Tag
Fahrt zu den Wasserfällen des Blauen Nils, dem Wasser das raucht, so wie die Bewohner hier sagen. Nach einer kleinen Wanderung durch eine idyllische Landschaft, haben wir einen spektakulären Blick auf die rauchenden und donnernden Wassermassen, die in über 400 Meter Breite in die Tiefe hinabstürzen. Nachmittags Fahrt über den Tana See. Wir besuchen Ura Kidane Mereth, eine orthodoxe Kirche aus dem 14. Jahrhundert mit bedeutenden, alten Malereien. Rückfahrt nach Bahar Dar und Übernachtung.

 Äthiopien, Semien Nationalpark, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
4. Tag
Entlang dem Tanasee, dem größten See des Landes, geht es nach Gondar, der alten Kaiserstadt, die im 17. Jahrhundert von Kaiser Fasilides gegründet wurde. Besuch der Schloßanlagen, das Kloster und die Debre Berehan Selassie-Kirche, mit den wohl schönsten Wandmalereien Äthiopiens. Rückfahrt zum Hotel, von hier aus hat man einen schönen Blick auf  Gondar.
5. Tag
Am Vormittag geht es durch eine wilde, grandiose Berglandschaft auf über 3000 Meter Höhe, mit wild zerklüfteten Tälern nach Sankaber, dem Eingang zum Nationalpark Semien. Hier treffen wir auf unsere Begleitmannschaft, mit Ihren Mulis und Pferden, die unsere Lasten schleppen werden. Nach einem kleinen Marsch in die Bergwelt auf 3.200 Meter schlagen wir unsere Zelte zur Nacht auf.

 Äthiopien, Semien Nationalpark, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
6. Tag
Entlang des Klippenrandes von Sankaber, der bis auf 1000 Meter steil hinab fällt, wandern wir stetig leicht bergauf nach Geech. Unterwegs sehen wir  den Dsachelada Pavian, eine Affenart, die es nur im Semien Nationalpark gibt. Wehen ihres roten Males auf der Brust werden sie "Bleading Heart“ genannt. Riesige Lubelien wachsen in dieser Höhe und wir erreichen Geech, unseren Lageplatz nach ca. 6 Stunden.
7. Tag
Unsere Wanderung führt heute nach Chennek. Unglaublich ist das Panorama, dass sich vor uns auftut. Wie riesige Faltenröcke wirken die gewaltigen Bergmassive. Wir sind in der Tat auf dem Dach Afrikas. Nicht zu Unrecht hat die UNESCO die Semienberge, wegen ihrer Schönheit, zum Kulturwelterbe ernannt. Chennek ist vielleicht einer der spektakulärsten Orte im Semien.  Auf 3.600 Meter übernachten wir und es kann etwas kühl und windig hier oben werden
 Äthiopien, Semien Nationalpark, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
8. Tag

Weiter in die Höhe windet sich unser Bergpfad, bis an den Fuß des Ras Dashan, nach Ambilco. Wir sehen unten im Tal kleine Dörfer, mit ihren strohbedeckten Hütten. Die Bevölkerung sind Bauern und Hirten. Sie bauen auf dem kargen, steinigen Boden vorwiegend Hirse, Raps und Mais an. Silbrige Hochmatte bedecken die Felsen und geben der Landschaft einen eigentümlichen Anstrich. Übernachtung am Fuße des Ras Dashan in Ambilco.

9. Tag
Am frühen Morgen verlassen wir unser Lager, um den Gipfel des Ras Dashan zu ersteigen. Mit 4.620 Meter Höhe ist er der höchste Berg des Semien.  Auch auf dieser Höhe finden wir noch eine Tierwelt. Greifvögel kreisen am klaren, blauen Himmel. In dieser Welt findet man auch die seltenen Walia Steinböcke, mit ihren großen, gedrehten Hörnern.  Wir kehren am Nachmittag zurück zu unserem Lager in Ambilco.

 Äthiopien, Semien Nationalpark, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
10. Tag

Wir beginnen mit unserer kleinen Karawane den langsamen Abstieg. Einmalig ist der Blick auf die Felsnadeln, in der Weite der Semien. Motive für schöne Fotos gibt es hier zuhauf. In Alquso, auf ca. 3500 Meter schlagen wir unser Lager auf und genießen den Tee, den unsere Begleiter für uns gekocht haben.

11. Tag
Auf schmalen Bergpfaden bringt uns die Tagesetappe bis nach Abergina. Unterwegs sehen wir sicherlich Klippspringer, Zwergantilopen und mit viel Glück den Semien Rotfuchs, der im Bale Nationalpark sehr häufig anzutreffen ist. Ruhig, mit einer wohligen Müdigkeit, lassen wir den Tag ausklingen.

12. Tag
Durch satte, tiefgrüne Landschaft, geht es zurück nach Michibi. Heidekraut, Feuerlilien und andere schöne Wildpflanzen verbreiten eine angenehmen würzigen Geruch. Sie  bilden einen schönen  Farbtupfer in der Bergwelt. Wegen der starken Abholzung durch die Bevölkerung  wurden hier Eukalyptus Bäume zur Wiederaufforstung angepflanzt. Wir erreichen unser Tagesziel am Nachmittag.

13. Tag
Am Morgenverlassen wir unsere Begleiter mit ihren Mulis, die uns sicher durch die Semien Berge geführt haben. Mit unseren Autos führt die kurvenreiche Piste nach Debark und weiter nach Gondar. Hier können Sie im Hotel ausruhen, oder durch die Stadt schlendern, ganz wie Sie es möchten.

 Äthiopien, Semien Nationalpark, Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
14. Tag

Durch eine beeindruckende Berglandschaft geht es nach Lalibela auf über 2.600 Meter Höhe. Wir besichtigen die weltberühmten Felsenkirchen, erbaut von König Lalibela im 12 Jahrhundert. Sie gehören zu den 8 Weltwundern. Am bekanntesten ist die Georgskirche, die in Form eines Kreuzes aus dem Felsen gehauen wurde. Hotelübernachtung.

15. Tag
Flug nach Axum, der Wiege der äthiopischen Kultur und der heiligsten Stadt für die orthodoxen Christen. Seit über 3000 trieb Stadt Handel mit den Hochkulturen von Persien und Ägypten. Wir besichtigen das Königsgrab des Bazan, den Park der Stelen und das Bad der sagenumwobenen Königin von Saba. Ob die Königin Legende ist und tatsächlich hier gelebt hat, ist ungewiß. Hotelübernachtung.

16. Tag
Vormittags Rückflug nach Addis Abeba. Ankunft am frühen Mittag. Auf dem Mercado,  können wir noch Einkäufe tätigen. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

17. Tag
Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Abflug gegen Mittag. Ankunft in Frankfurt am Abend.


/Leistungen: Linienflug ab Frankfurt, landesübliche gute bis einfache Hotels, ½Pension in Hotels, Zelt und Isomatte, Vollpension während der Zelttage mit Mineralwasser und Tee. Toyota Allrad oder ähnliches Fahrzeug mit 4 Personen,
lokale Reiseleitung, englisch sprachig, alle Eintrittsgebühren, Ausflüge, Reisesicherungsschein

/Teilnehmerzahl: 6 – 12 Personen 

/Anforderungen: Mittelschwere Tour
Wanderungen 6-7 Stunden, normale Kondition, Trittsicherheit, Toleranz, Kameradschaft,Bereitschaft zur Mithilfe. 


Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Verlängerung
© Africon Tours
bottom_4
Afrika Reise, Afrika Trekking, Abenteuer Reise
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail